Kampagne „freies Fahren für Rettungsdienste“

Werbung für Rettungsgasse

Robert Buder, Martin Mielchen und Stefan

Jüngst hat der Landesfeuerwehrverband Brandenburg mit finanzieller Unterstützung der Land Brandenburg Lotto GmbH eine landesweite Kampagne zum Thema „Rettungsgasse bilden“. Dafür wurden insgesamt 10 000 Parkuhren besorgt, auf deren Rückseite mit einprägsamer Werbung für die Bildung von Rettungsgassen auf Autobahnen geworben wird. „Das Thema Rettungsgasse ist nach wie vor aktuell, denn die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehren oder der Polizei gelangen in vielen Notfällen noch immer nicht ungehindert zur Einsatzstelle,“ erklärt der Kreisbrandmeister Stefan Grothe.

top